Neuer projektpartner

0

Die bisherige Kooperation von „lOSlesen“ mit dem Projekt „Lesestart“ der Stiftung Lesen läuft im Mai aus. An Stelle dieser Zusammenarbeit tritt eine Kooperation mit dem neu aufgelegten Projekt „Lesestart Niedersachsen“ der Büchereizentrale Niedersachsen.

„Lesestart Niedersachsen“ ist ein niedersachsenweites Projekt zur frühkindlichen Leseförderung. Die Öffentlichen Bibliotheken sind dabei wichtige Partner und können kostenlos an diesem Projekt teilnehmen und so aktiv ihre Bedeutung auf diesem Gebiet hervorheben. Das Projekt startet im Herbst 2010 und setzt die erfolgreiche bundesweite Kampagne der Stiftung Lesen: „Lesestart – Die Leseinitiative für Deutschland“ in Niedersachsen fort.

Initiiert wurde“ Lesestart Niedersachsen“ von der Büchereizentrale Niedersachsen in Kooperation mit der Stiftung Lesen und der Akademie für Leseförderung an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover. Lesestart Niedersachsen wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und den Lesestart-Initiatoren 2010.
Zentrale Ziele von „lOSlesen“ und Lesestart Niedersachsen sind die Beschäftigung mit Sprache, Literatur und Büchern möglichst frühzeitig in den Alltag der Kinder und Lesen als festen Bestandteil in den Familien zu verankern.
Hierfür melden sich auch Bibliotheken aus dem Landkreis Osnabrück, die sich bisher noch nicht an lOSlesen beteiligen oder Bücherbaby-Treffs anbieten, so dass der Kreis der teilnehmenden Bibliotheken stetig wächst.

Aufgrund des großen Erfolges von „lOSlesen“ möchten die teilnehmenden Bibliotheken das Projekt in einem Anschlussprojekt weiter fortführen. Hierbei soll das das „Basisprojekt“ „lOSlesen“ um zwei Module ergänzt werden: 1. Die Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund und 2. Die Förderung der Kinder zwischen 2 und 3 Jahren (Mit zwei dabei). Für diese „zweite Phase“ des Projektes werden neue Projektanträge geschrieben und die Sponsoren erneut angesprochen.